Navigation und Service

Duales Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin (FH)/zum Diplom-Verwaltungswirt (FH), Schwerpunkt Verwaltungsinformatik

Berufsbild

Jeweils zum 01.08. eines Jahres wird der Studiengang Verwaltungsinformatik (VI) an der Hochschule des Bundes (HS Bund) in Kooperation des Zentralbereichs mit dem Fachbereich Finanzen angeboten. Die Hochschule des Bundes führt das Studium in Brühl und Münster im Auftrag der späteren Einsatzbehörden (u. a. KBA) durch.

Es wird der Abschluss Diplom-Verwaltungswirtin (FH)/Diplom-Verwaltungswirt (FH), Schwerpunkt Verwaltungsinformatik erlangt.

Sie werden im Studium auf Ihre spätere Aufgabe im IT-Bereich – Entwicklung, Betrieb, Services, Projektmanagement – bzw. in Schnittstellenfunktionen zwischen IT und Verwaltung vorbereitet.

Sie erarbeiten IT-gestützte Problemlösungen selbst oder im Team.

Nach erfolgreichem Abschluss des dualen Studiums verpflichtet sich der/die Studierende, bei persönlicher Eignung, für eine Übernahme mit der Dauer von 5 Jahren.

  1. Einstellungs-
    voraussetzung
  2. Ausbildungs-
    verlauf
  3. Weiter-
    bildung
  4. Fragen &-
    Antworten
  5. Studien-
    entgelt

Einstellungsvoraussetzung



Einstellungsvoraussetzung ist mindestens die vollwertige Fachhochschulreife mit guten Noten (gerne 3 und besser) in den Fächern:

  • Mathematik,
  • Deutsch und
  • Englisch

IT-Kenntnisse sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.

Ausbildungsverlauf



Das Studium besteht aus drei Säulen, die jeweils modular aufgebaut sind:

Säule 1: Informationstechnik (50 % Anteil an den Gesamtstunden)

Säule 2: Verwaltungsmanagement (30% Anteil an den Gesamtstunden)

Säule 3: Allgemeine Verwaltungslehre (20% Anteil an den Gesamtstunden)

Studienabschnitte
DauerOrt
Grundstudium: Gemeinsame Basis- und Fachspezifik (Allgemeine IT und Verwaltung6 MonateHS Bund Zentralbereich Brühl
Praktikum I5 MonateKBA
Hauptstudium I6 MonateHS Bund Fachbereich Finanzen Münster
Praktikum II4 MonateKBA
Hauptstudium II 7 MonateHS Bund Fachbereich Finanzen Münster
Praktikum II3 MonateKBA
Hauptstudium III inkl. Laufbahnprüfung5 MonateHS Bund Fachbereich Finanzen Münster

Weiterbildungsmöglichkeiten



Verwaltungsinformatiker / Verwaltungsinformatikerinnen können ihr Fachwissen durch ein Aufbau- (Master), Ergänzungs- oder Zusatzstudium erweitern, um sich auf Leitungsfunktionen und spezialisierte Expertenaufgaben vorzubereiten.

FAQ



Hier beantworten wir Ihnen Fragen zum dualen Studium "Diplom-Verwaltungswirtin (FH) / Diplom-Verwaltungswirt (FH)"

Wie ist das Studium strukturiert? Wo wird unterrichtet?

Das Studium wechselt zwischen Praktika (12 Monate) und Grund-/Hauptstudium (24 Monate).

Die Praktika finden überwiegend im KBA statt und die Studienabschnitte werden an der HS Bund in Brühl bzw. Münster absolviert.

Was wird im Studium unterrichtet?
  • Grundlagen der Rechnertechnik
  • Mathematik und Logik
  • Grundlagen von Datenbanksystemen
  • Betriebssysteme
  • IT-Architekturen und Rechnernetzwerke
  • IT-Sicherheit
  • Softwareengineering und Projektmanagement
  • Grundlagen der Programmierung (mit JAVA)
  • Modellierung von Systemen und Prozessen
  • Web-Technologien und Portallösungen
  • ERP-Systeme
  • Grundlagen des eGovernments
  • Informations- und Wissensmanagement
  • Grundlagen der Qualitätssicherung und Evaluation
  • Servicemanagement (ITIL)
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Verfassungsrecht
  • Europarecht
  • Zivilrecht
  • Dienstrecht
  • Sozialwissenschaften
  • Managementkonzepte in der Bundesverwaltung
Wie hoch ist das Einkommen nach dem Studium?

Direkt nach Abschluss des Studiums werden die Beschäftigten des KBA als Einstieg meist in die Entgeltgruppe 11 Stufe 1 eingruppiert.

Wie hoch ist das Studienentgelt?



Das Studienentgelt beträgt 1.250,00 Euro.

Bei Vorlage einer vermögenswirksamen Anlage erhalten die Auszubildenden monatlich bis zu maximal 13,29 Euro (brutto) vom Arbeitgeber dazu.

Außerdem erhalten Auszubildende eine Jahressonderzahlung (Weihnachtsgeld), welche 90 Prozent des für November zustehenden Ausbildungsentgeltes beträgt.

Sollten Sie auf dieser Seite keine passende Antwort auf Ihre Frage gefunden haben, können Sie uns auch gerne persönlich kontaktieren: hier

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg