Navigation und Service

Pressebericht 2003/2004

Lass‘ ab vom Ablass - ist unsere auf eine griffige Formel reduzierte Haltung zum Thema "Punktehandel im Internet“, der in der ersten Jahreshälfte eine breite mediale Aufmerksamkeit erregte. Das Internet als Kommunikationsplattform der worldwide community leistet indes nicht nur Vorschub für strafrechtlich relevante und dem Bemühen um Verkehrssicherheit entgegenwirkende Ablassgeschäfte, sondern ist aus der Aufgabenbewältigung des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) nicht mehr hinweg zu denken.

Nach unserem eigenen Selbstverständnis sehen wir uns als der zentrale Informationsdienstleister rund um das Kraftfahrzeug und seine Nutzer. Konsequenterweise nutzen wir dieses Medium und die damit verbundene Technik zunehmend in vielen Geschäftsfeldern:

Angefangen von unserem barrierefreien Internetauftritt, über elektronisch erteilte EG-Typgenehmigungen, ein in diesem Jahr modernisiertes Zentrales Verkehrsinformationssystem bis hin zu online-Dateneingaben der örtlichen Fahrerlaubnisbehörden an unser Zentrales Fahrerlaubnisregister und die via Internet-Technik zur Verfügung gestellte Auswahl an amtlichen Statistiken, hat sich die Internet-Technologie zum zentralen Nervensystem unserer externen wie internen Dienstleistungen entwickelt. Nicht zuletzt steht Ihnen auch der vorliegende Bericht via Internet zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihnen mit dem Jahrespressebericht einen interessanten Einblick in unsere vielgestaltigen Tätigkeiten zu ermöglichen.

Ihr

Ekhard Zinke
Abteilungspräsident des Kraftfahrt-Bundesamtes

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg