Navigation und Service

Jahresbericht 2006

Mit Sicherheit mobil

Mobilität ist für viele von uns ein alltägliches Gut. Sie ist zu einer Grundvoraussetzung im Ablauf des täglichen Lebens geworden. Das Erreichen der Arbeitsstätte, Gütertransporte, Krankentransporte, Schülerbeförderung und so manche privat unternommene Fahrt mit dem eigenen Kraftfahrzeug sind an der Tagesordnung.

Mit über 60 Millionen Kraftfahrzeugen und einer weiterhin steigenden Tendenz scheint das Bedürfnis nach mehr Mobilität und der damit einhergehenden Unabhängigkeit noch nicht gestillt.

Es überrascht daher nicht, wenn Mobilität nicht nur als individuelles Selbstentfaltungsrecht sondern auch als einer der bestimmenden wirtschaftlichen Erfolgsfaktoren der Zukunft angesehen wird. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) trägt mit seiner Aufgabenstruktur erheblich dazu bei, dass diese Mobilität mit einem hohen Maß an Verkehrsicherheit flankiert wird.

Die Einführung des Mehrfachtäter-Punktsystems im Jahre 1974 steht in unmittelbarem Zusammenhang mit diesem Ziel. Seit dieser Zeit stehen „Punkte in Flensburg“ für nahezu jeden Verkehrsteilnehmer sinnbildlich für ein Fehlverhalten im Straßenverkehr.

Doch auch im Bereich der Fahrzeugtechnik hat sich eine beeindruckende Entwicklung vollzogen, die der mobilen Welt ein hohes Maß an Sicherheit beschert. Das KBA ist Europas führende Typgenehmigungsbehörde für Fahrzeuge und Fahrzeugteile. Dabei liegt der Fokus auf der Verkehrssicherheit der zu genehmigenden Komponenten, die stets im Einklang mit den jeweils gültigen Vorschriften stehen müssen.

Der Jahresbericht 2006 gibt Ihnen einen Einblick in unsere Aktivitäten und liefert aktuelle Zahlen, Daten und Fakten zu Themen, die uns bewegten. Ich wünsche Ihnen eine kurzweilige, interessante Lektüre und natürlich:

Allzeit gute Fahrt.

Ihr
Ekhard Zinke

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg