Navigation und Service

Pressemitteilung Nr. 13/2017 - Öffentliche Warnung - Isofix-Gurte - möglicherweise auftretende Verletzungen des Kindes bei einem Unfall in ihrer Schwere erhöht

Ausgabejahr 2017
Datum 11.05.2017
  1. Text
  2. Beispielfotos
  3. Beispielfotos "TIF"
  4. PDF-Datei

Flensburg, 11. Mai 2017. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt vor der Benutzung von Isofix-Gurten zur alleinigen Befestigung von Kindersitzen und Babyschalen in Kraftfahrzeugen, siehe Beispielfotos.

Das KBA hat festgestellt, dass die Verwendung dieser Isofix-Gurte zur alleinigen Befestigung von Kindersitzen und Babyschalen in Kraftfahrzeugen bei einem Unfall die hierbei möglicherweise auf-tretende Verletzung des Kindes in ihrer Schwere erhöht.

Aus diesem Grund soll von der Verwendung abgesehen werden.

Diese Isofix-Gurte wurden von verschiedenen Anbietern im Internet verkauft.

Da diese Anbieter ihren Firmensitz überwiegend in Fernost haben, kann das KBA die Käufer in der Bundesrepublik Deutschland nicht ermitteln und informiert deshalb auf diesem Wege die Öffentlichkeit.

Ansprechpartner Pressestelle KBA:
Herr Stephan Immen, Telefon: +49 461 316-1293

Beispielfoto 1 - Isofix-Gurt - Vor Test S170404 001 - KBA 522-501511

Isofix-Gurt Quelle: DEKRA

Beispielfoto 2 - Isofix-Gurt

Isofix-Gurt Quelle: DEKRA

Beispielfoto 3 - Isofix-Gurt

Isofix-Gurt Quelle: DEKRA

Beispielfotos - Isofix-Gurte

Bilder in hoher Auflösung im TIF-Format

Quelle: DEKRA

(Hinweis zum Öffnen der Datei: Beim Speichern der Dateien auf Ihren Rechner ändern Sie bitte das Dateiformat von "*.tiff" in "*tif".)

Öffentliche Warnung - Isofix-Gurte - möglicherweise auftretende Verletzungen des Kindes bei einem Unfall in ihrer Schwere erhöht

Datum 11.05.2017

PDF-Datei

The view renderEmbeddedInPressRelease for document type NavNode was not found.