Navigation und Service

Pressemitteilung Nr. 21/2020 - Fahrzeugzulassungen im August 2020

Ausgabejahr 2020
Datum 03.09.2020
  1. Text
  2. Diagramme
  3. Tabellen
  4. zum Herunterladen

Flensburg, 3. September 2020. 251.044 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im August 2020 neu zugelassen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat zeigte sich ein Rückgang von -20,0 Prozent.

Der Anteil der gewerblichen Zulassungen lag bei 61,9 Prozent (-26,3 %), der der privaten Zulassungen bei 38,1 Prozent (-7,0 %).

BMW (+15,2 %) konnte bei den deutschen Marken einen zweistelligen Zuwachs in der Neuzulassungsstatistik verzeichnen, für Mini (+3,3 %) wies die Statistik eine einstellige Steigerung aus. Alle weiteren deutschen Marken zeigten Rückgänge, welche bei Smart mit -71,1 Prozent am deutlichsten ausfielen, gefolgt von Porsche (-49,5 %), Opel (-46,8 %), Audi (-35,0 %), Ford (-26,1 %) und Mercedes (-3,7 %). Mit einem Anteil von 17,5 Prozent war VW trotz eines Rückgangs (-16,9 %) erneut die zulassungsstärkste Marke.

Bei den Importmarken legte Tesla (+453,7 %) am stärksten zu, gefolgt von zweistelligen Zuwächsen bei Jeep (+40,3 %), Nissan (+13,5 %) und DS (+11,9 %). Einstellige Zulassungssteigerungen erreichten Toyota (+8,9 %), Honda (+1,4 %) und Fiat (+1,0 %). Deutliche Einbußen verzeichneten Jaguar (-69,0 %), Dacia (-63,9 %), Land Rover (-58,2 %), Seat (-40,2 %), Ssangyong (-39,0 %), Suzuki (-34,4 %) und Mazda (-34,1%). Skoda erreichte trotz einer Einbuße von -20,0 Prozent den größten Neuzulassungsanteil (6,2 %) bei den Importmarken.

Mit Ausnahme der Wohnmobile zeigten sich Rückgänge in allen Segmenten. Das Segment der Wohnmobile lag im August um +60,0 Prozent höher als im Vorjahresmonat und erreichte einen Anteil von 2,9 Prozent. Die SUVs waren mit 22,9 Prozent, trotz eines Rückgangs um -17,6 Prozent, das stärkste Segment, gefolgt von der Kompaktklasse, die einen Anteil von 20,5 Prozent bei einem Rückgang von -13,3 Prozent zum Vorjahresmonat auswiesen. Mit -63,7 Prozent fiel der Zulassungsrückgang bei den Mini-Vans am deutlichsten aus. Ihr Anteil betrug im August 1,4 Prozent.

47,0 Prozent der Neuwagen waren mit einem Benzinmotor ausgestattet (117.897/-38,8 %), 27,7 Prozent waren Dieselfahrzeuge (69.416/-26,7 %). Die alternativen Antriebsarten wiesen im Vergleich zum Vorjahresmonat teils dreistellige Zuwächse auf. Die Anzahl der Elektrofahrzeuge wuchs mit 16.076 Neufahrzeugen um +221,5 Prozent, ihr Anteil an den Neuzulassungen lag damit bei 6,4 Prozent. 46.188 Hybride wiesen einen Zuwachs von +132,7 Prozent mit einem Anteil von 18,4 Prozent aus, darunter 17.095 Plug-in-Hybride (+447,9 %) und einem Anteil von 6,8 Prozent. Mit Flüssiggasantrieb waren 774 Pkw (-20,7 %/0,3 %) und 659 Pkw mit Erdgasantrieb (-7,2 %/0,3 %) ausgestattet. Der durchschnittliche CO2-Ausstoß der neu zugelassenen Pkw verringerte sich um -11,1 Prozent und lag damit bei 140,1 g/km.

23.446 fabrikneue Krafträder und damit +59,0 Prozent mehr als im Vergleichsmonat kamen im August 2020 zur Zulassung. Im Nutzfahrzeugbereich hingegen waren in allen Fahrzeugklassen Rückläufe zu verzeichnen, welche bei den Sattelzugmaschinen mit -34,9 Prozent am deutlichsten ausfielen (siehe Tabelle).

Insgesamt wurden 308.254 Kraftfahrzeuge (Kfz) (-16,7 %) und 26.632 Kfz-Anhänger (+8,3 %) neu zugelassen.

731.697 Kfz und damit +4,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat wechselten im August 2020 den Halter. Das Zulassungsplus bei den Besitzumschreibungen verteilte sich mit Ausnahme der Sattelzugmaschinen (1.133/-13,0 %) und der Kraftomnibusse (630/-8,6 %) auf alle Fahrzeugklassen.

Ansprechpartner:
Stephan Immen, Telefon: +49 461 316-1293

 

Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, wird mit Quellenangabe gestattet.

Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Jahresverlauf 2018 bis 2020 - August 2020

Diagramm: Neuzulassungen von Personenkraftwagen im Jahresverlauf 2018 bis 2020 - August 2020 Quelle: KBA

Neuzulassungen von Personenkraftwagen im August 2020 nach Marken

Diagramm: Neuzulassungen von Personenkraftwagen im August 2020 nach Marken

Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern
Fahrzeugklasse Anzahl
August
2020
Veränderungen
gegenüber
Vormonat
in %
Veränderungen
gegenüber
Vorjahres-
monat
in %
Anzahl
Januar
bis
August
2020
Veränderungen
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
in %
Krafträder 23.446 -22,9 +59,0 166.270 +17,6
Personenkraftwagen 251.044 -20,3 -20,0 1.776.604 -28,8
Kraftomnibusse 538 -11,9 -5,3 3.776 -12,0
Lastkraftwagen 25.485 -4,4 -22,4 179.825 -24,2
Zugmaschinen insgesamt 6.209 -27,3 -4,4 52.254 -17,3
darunter Sattelzugmaschinen 1.729 -24,9 -34,9 15.786 -45,9
Sonstige Kraftfahrzeuge 1.532 -29,6 -14,5 13.895 -1,9
Kraftfahrzeuge zusammen 308.254 -19,6 -16,7 2.192.624 -25,8
Kraftfahrzeuganhänger 26.632 -32,6 +8,3 227.064 -2,3
Besitzumschreibungen von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern
Fahrzeugklasse Anzahl
August
2020
Veränderungen
gegenüber
Vormonat
in %
Veränderungen
gegenüber
Vorjahres-
monat
in %
Anzahl
Januar
bis
August
2020
Veränderungen
gegenüber
Vorjahres-
zeitraum
in %
Krafträder 57.188 -15,5 +13,0 400.905 +5,2
Personenkraftwagen 629.810 -15,8 +3,9 4.578.408 -6,2
Kraftomnibusse 630 +76,0 -8,6 3.704 -11,6
Lastkraftwagen 31.630 -16,5 +3,2 259.388 +1,9
Zugmaschinen insgesamt 11.085 -18,8 +5,7 89.728 +3,3
darunter Sattelzugmaschinen 1.133 -18,4 -13,0 10.772 -2,9
Sonstige Kraftfahrzeuge 1.354 -23,8 +5,1 11.051 +1,2
Kraftfahrzeuge zusammen 731.697 -15,8 +4,5 5.343.184 -4,9
Kraftfahrzeuganhänger 39.065 -18,6 +6,9 275.682 -2,0

Fahrzeugzulassungen im August 2020

Datum 03.09.2020

PDF-Datei

The view renderEmbeddedInPressRelease for document type GenericTable was not found.
The view renderEmbeddedInPressRelease for document type NavNode was not found.

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg