GSB 7.1 Standardlösung

Navigation und Service

Seiteninhalt

Jeder 24. neu zugelassene Personenkraftwagen war eine KurzzulassungPressemitteilung Nr. 12/2022

Ausgabejahr 2022 Datum 11.03.2022

Flensburg, 11. März 2022. 107.466 neu zugelassene Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Jahr 2021 (2020: 128.322) innerhalb von 30 Tagen wieder abgemeldet.

Dies entsprach einem Anteil von 4,1 Prozent. Damit sank der Anteil der Kurzzulassungen im Vergleich zum Vorjahr um rund 0,3 Prozentpunkte (siehe Diagramm).

23,7 Prozent der kurz zugelassenen Pkw wurden bereits am Tag der Neuzulassung wieder außer Betrieb gesetzt. 40,1 Prozent der Pkw wurden innerhalb von zwei bis vier Tagen, jeder Fünfte innerhalb von fünf bis acht Tagen und 17,2 Prozent innerhalb von neun bis 30 Tagen nach seiner Neuzulassung wieder außer Betrieb gesetzt (siehe Tabelle).

Mit einem Anteil von über 20 Prozent hatten die Marken Alfa Romeo, Jeep und Suzuki den höchsten Anteil an Kurzzulassungen. Bei mehr als 10 Prozent lag dieser Anteil bei den Marken Fiat, Lexus, Renault und Toyota. Mit Ausnahme von Mercedes (1,6 %) lagen die Marken Audi, BMW, Tesla und Volvo mit weniger als einem Prozent Kurzzulassungen auf einem vergleichsweisen niedrigen Niveau. Die mit 0,1 Prozent geringsten Anteile wiesen die Marken Smart und Polestar auf.

Kontakt:
Stephan Immen, Telefon: +49 461 316-1293

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Das KBA verwendet auf seiner Internetseite ausschließlich technisch notwendige Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK