Navigation und Service

Braun und weiß lackierte Pkw im Trend

Tabelle (Teil 1)     Tabelle (Teil 2)     Text    Diagramm 1     Diagramm 2     PDF-Datei zum Herunterladen

18. Februar 2011. Braune und weiße Farbtöne bereichern zunehmend die Farbpalette auf deutschen Straßen. Der Anteil an Autos mit weißer Färbung folgt in den letzten drei Jahren einem kontinuierlichen Aufwärtstrend. 2010 waren 11,5 Prozent der fabrikneuen Personenkraftwagen (Pkw) entsprechend lackiert. Braun in individuellen Schattierungen hat im Jahr 2010 an Beliebtheit gewonnen. Über 105.000 Neufahrzeuge wurden mit dieser Lackierung zugelassen. Der Anteil stieg damit von 1,8 auf 3,6 Prozent auf das Doppelte an.

Weiß verdrängt gar Blau (10,5 %) auf Rang vier. Die Farben Grau (32,6 %) und Schwarz (30,4 %) dominieren weiterhin das Straßenbild (siehe Diagramm 1).

Bei den Farben Rot, Gelb, Blau und Weiß haben die weiblichen Halter höhere Anteile als die männlichen. Dezente Farben wie Schwarz und Grau finden sich insbesondere bei gewerblichen Zulassungen.

Auch bei den Marken sind besondere Farbausprägungen zu beobachten (siehe Tabelle). Schwarz und Grau sind bei fast allen Marken stark vertreten. Bei den Sportwagen gibt es eine auffallende Vorliebe für Schwarz. Bei Porsche und Jaguar liegt der Anteil bei über 50 Prozent. Die Trendfarbe Weiß ist bei Fiat, Alfa Romeo und Seat gefragt (gut 18 %). Rot ist bei Daihatsu und Chevrolet besonders ausgeprägt. Mit gut 15 Prozent ist der Blau-Anteil bei Opel, Honda und Chevrolet höher als bei den anderen Marken. Der Trend zur Farbe Braun ist bei Nissan und Renault/Dacia deutlich erkennbar (über 8 %).

In der Langzeitbetrachtung (siehe Diagramm 2) spiegeln sich quasi drei Epochen wider. Bis zur Jahrtausendwende prägten viele bunte Farben das Straßenbild. Dabei wurden Rot und Blau in den 90er Jahren bevorzugt. Danach setzten sich Grau und Schwarz massiv durch. Über mehrere Jahre waren zwei Drittel der Neuzulassungen mit dieser neutralen Lackierung ausgestattet. Die dritte Phase verspricht wieder farbiger zu werden. Die letzten zwei Jahre deuten bereits auf farbliche Veränderungen hin. Doch was sich wirklich durchsetzen wird, bleibt abzuwarten. Noch bestimmen Grau und Schwarz das Straßenbild - Tendenz abnehmend.

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg