Navigation und Service

Neuzulassungen im Jahr 2018 nach Motorisierung

  1. Text
  2. Neuzulassungen von Krafträdern
  3. Diagramm
  4. PDF-Datei

Mehr Krafträder in 2018


31. Juli 2019. Die Neuzulassungen von Krafträdern stiegen im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um +10,0 Prozent. Wurden 2017 noch rund 144.000 Krafträder angemeldet, waren es ein Jahr später bereits 158.258. Davon wurden 14,3 Prozent (2017: 11,5 %) auf weibliche Halter zugelassen.

Den größten Anteil mit 96,9 Prozent aller Kraftrad-Zulassungen in 2018 nahmen die zweirädrigen Kraftfahrzeuge (Kfz) ein. Ihre Anzahl stieg um +10,8 Prozent auf rund 153.300 Einheiten im Jahr 2018 an. Weniger gefragt waren die leichten vierrädrigen Kfz (Quads). Hier war ein Rückgang von -33,7 Prozent auf 1.995 Quads im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen. Im gleichen Zeitraum war hingegen bei den dreirädrigen Kfz (Trikes) ein Anstieg von +15,0 Prozent  auf 2.976 Trikes zu beobachten (siehe Tabelle).

27,4 Prozent (rund 42.000) der zweirädrigen Krafträder wiesen einen Hubraum von 1.000 und mehr cm³ auf, gefolgt von den Krafträdern bis 125 cm³ (21,4 %) und von 750 bis 999 cm³ (19,0 %). Den größten Zuwachs im Vergleich zu 2017 erfuhr mit +41,5 Prozent die Hubraumklasse 126 bis 499 cm³.

Die höchsten Zunahmen von Krafträdern waren in den Bundesländern Brandenburg (+17,4 %), Hamburg (+17,1 %), Sachsen-Anhalt (+16,2 %) und Mecklenburg-Vorpommern (+15,6 %) zu verzeichnen.                              

Im Jahr 2018 betrug der Hubraum der Krafträder durchschnittlich 715 cm³. Dies war eine Steigerung von +15,3 Prozent gegenüber dem Jahr 2009. Auch die durchschnittliche Motorleistung und Höchstgeschwindigkeit stiegen im Zehn-Jahres-Vergleich, und zwar um +15,6 Prozent auf rund 53 Kilowatt (kW) beziehungsweise um +7,4 Prozent auf etwa 172 km/h (siehe Diagramm).

Für weitere Informationen empfehlen wir die Neuzulassungsauswertungen (FZ 22), die Bestandsauswertungen (FZ 21)  sowie die monatlichen Neuzulassungen (FZ8).

Neuzulassungen von Krafträdern im Jahr 2018 nach Bundesländern und Hubraum
Merkmal 2018 Anteil
in %
Veränderung
gegenüber
2017
in %
2017 Anteil
in %
1) Einschließlich fehlender/unplausibler Angaben.
Krafträder insgesamt 158.258 100,0 +10,0 143.885 100,0
davon nach Bundesländern
Baden-Württemberg 24.858 15,7 +10,2 22.565 15,7
Bayern 40.115 25,3 +7,7 37.250 25,9
Berlin 4.037 2,6 +9,1 3.699 2,6
Brandenburg 4.250 2,7 +17,4 3.620 2,5
Bremen 741 0,5 -8,2 807 0,6
Hamburg 2.228 1,4 +17,1 1.903 1,3
Hessen 12.066 7,6 +8,2 11.147 7,7
Mecklenburg-Vorpommern 2.073 1,3 +15,6 1.794 1,2
Niedersachsen 13.154 8,3 +8,0 12.183 8,5
Nordrhein-Westfalen 28.292 17,9 +11,8 25.310 17,6
Rheinland-Pfalz 8.356 5,3 +12,0 7.459 5,2
Saarland 1.950 1,2 +11,9 1.743 1,2
Sachsen 5.725 3,6 +14,8 4.989 3,5
Sachsen-Anhalt 2.748 1,7 +16,2 2.364 1,6
Schleswig-Holstein 4.384 2,8 +6,2 4.127 2,9
Thüringen 3.264 2,1 +12,0 2.913 2,0
Sonstige 17 0,0 X 12 0,0
davon nach Fahrzeugklassen
Dreirädrige Kfz 2.976 1,9 +15,0 2.588 1,8
Leichte vierrädrige Kfz 1.995 1,3 -33,7 3.011 2,1
Zweirädrige Kfz insgesamt 1) 153.287 96,9 +10,8 138.286 96,1
bis 125 cm3 32.809 21,4 +17,6 27.897 20,2
126 bis 499 cm3 26.032 17,0 +41,5 18.393 13,3
500 bis 749 cm3 22.609 14,7 -9,6 25.000 18,1
750 bis 999 cm3 29.167 19,0 +11,3 26.197 18,9
1.000 und mehr cm3 41.932 27,4 +4,2 40.237 29,1

Erläuterungen


Diagramm: Neuzulassungen von Krafträdern in den Jahren 2009 bis 2018 nach technischen Merkmalen

Veröffentlichung zum Herunterladen

Weitere statistische Zusammenstellungen oder Datenformate werden nur auf Anfrage als kostenpflichtige Auftragsarbeit angeboten.

Weitere Informationen

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen unser Auskunftsdienst der Fahrzeugstatistik gerne zur Verfügung:

Telefon: +49 461 316-1133
Telefax: +49 461 316-2833

 
Kontaktformular

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg