Navigation und Service

Informationen zur Datennutzung

Das Forschungsdatenzentrum (FDZ) stellt aufbereitete Mikrodaten abhängig vom Grad der Anonymisierung entweder als Scientific Use Files (SUF) zur Off-Site-Nutzung oder zukünftig an einem Gastwissenschaftlerarbeitsplatz zur On-Site-Nutzung zur Verfügung. Datensätze, die am Gastwissenschaftlerarbeitsplatz zur On-Site-Nutzung angeboten werden, entsprechen in ihrer Struktur den SUF zur Off-Site-Nutzung, sind jedoch schwächer anonymisiert und können im FDZ vor Ort ausgewertet werden. Sollten Sie Interesse an einem Besuch haben um diese Daten zu analysieren, können Sie uns gerne kontaktieren.    

SUF zur Off-Site-Nutzung können über ein Antragsformular bestellt und nach Abschluss eines Datennutzungsvertrags heruntergeladen werden. SUF zur Off-Site-Nutzung stehen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern innerhalb des Geltungsbereichs der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als kostenloser, verschlüsselter Download bereit.

Die Möglichkeit der On-Site-Nutzung am Gastwissenschaftlerarbeitsplatz steht im Gegensatz zur Nutzung des SUF zur Off-Site-Nutzung auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern außerhalb des Geltungsbereichs der DSGVO zur Verfügung. 

Wichtige Voraussetzungen für die Datennutzung

  • Für die Datenbereitstellung ist der Abschluss eines Datennutzungsvertrags erforderlich.
  • Die vom FDZ bereitgestellten Mikrodaten sind zum Zwecke der unabhängigen wissenschaftlichen Forschung auswertbar. Für Einrichtungen, die keine deutsche Hochschule oder Forschungsinstitute sind, wird ein Nachweis der unabhängigen wissenschaftlichen Forschung benötigt. Dies kann beispielsweise anhand der Satzung erfolgen.
  • Die Daten werden Beschäftigten einer wissenschaftlichen Forschungseinrichtung im Sinne des § 16 Absatz 6 Bundesstatistikgesetz (BStatG)  zur Beantwortung einer wissenschaftlichen Fragestellung zur Verfügung gestellt. Eine Weitergabe der Daten im Rahmen von Lehrveranstaltungen ist nicht gestattet.
  • Für die Auswertung der Mikrodatensätze sind solide Kenntnisse in einem Statistikprogramm unerlässlich. 

Vertragsunterlagen 

Datennutzungsvertrag für die Off-Site-Nutzung von Mikrodaten (Muster) 
Nach Eingang und Prüfung einer Datenanfrage wird ein Datennutzungsvertrag geschlossen. Nach Abschluss des Vertrages werden die gewünschten Mikrodaten bereitgestellt. 

Antragsteller ist bei

  • Studierenden die beziehungsweise der betreuende Professor/-in
  • Projektmitarbeiter/-innen die beziehungsweise der Lehrstuhlinhaber/-in, Fachbereichsleiter/-in, Abteilungsleiter/-in
  • Mehr-Personen-Projekten die Projektleitung; bei unterschiedlichen Einrichtungen müssen an den jeweiligen Forschungseinrichtungen separat Verträge geschlossen werden.

Vertragsergänzung 

Mit diesem Formular können weitere Datennutzer/-innen im Rahmen des im Datennutzungsvertrag genannten Forschungsvorhabens eingepflegt werden. Voraussetzung ist, dass diese Personen in der gleichen Einrichtung wie die beziehungsweise der Antragsteller/-in beschäftigt sind beziehungsweise im Falle von Studierenden, diese an der Einrichtung immatrikuliert sind, an der die beziehungsweise der Antragsteller/-in beschäftigt ist.

Adressänderung 

Im Falle einer Adressänderung der Einrichtung kann dies mit Hilfe des Formulars mitgeteilt werden.

Löschungserklärung 

Nach Abschluss des Forschungsprojekts oder bei einem Wechsel der Einrichtung, an der die beziehungsweise der Antragsteller/-in beschäftigt ist, sind die vom FDZ bereitgestellten Daten zu löschen. Die Mitteilung der Löschung ist verpflichtend.

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg