Navigation und Service

Fahrerlaubniserteilungen im Jahr 2018

Bitte beachten Sie die Nutzerinformation zu der Produktänderung vom 29.Mai 2019.

Wer in der Bundesrepublik Deutschland auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug (Kfz) führen will, benötigt eine Fahrerlaubnis. Die Fahrerlaubnis wird von der für den Wohnort zuständigen Fahrerlaubnisbehörde erteilt und anschließend an das Zentrale Fahrerlaubnisregister (ZFER) übermittelt. Die Fahrerlaubnis berechtigt zur Teilnahme am Straßenverkehr und gilt für die auf dem Führerschein vermerkten Fahrerlaubnisklassen. Da ein Fahrerlaubnisinhaber mehrere Fahrerlaubnisklassen besitzen kann, ergibt die Summe der in den Tabellen ausgewiesenen Fahrerlaubnisklassen einen höheren Wert als die Summe der erteilten Fahrerlaubnisse.

Im Jahr 2018 wurden von den Fahrerlaubnisbehörden etwa 1,33 Millionen Fahrerlaubnisse mit insgesamt 1,43 Millionen Fahrerlaubnisklassen erteilt. Rund 65 Prozent der Fahrerlaubnisse wurden 2018 an Männer ausgestellt.

In den Tabellen werden nur die umfassendsten Fahrerlaubnisklassen ausgewiesen. Zum Beispiel sind in der Fahrerlaubnisklasse B (Personenkraftwagen (Pkw)) auch die Fahrerlaubnisklassen AM und L enthalten. AM und L werden für diesen Fall nicht gesondert ausgewiesen.

Etwa zwei Drittel der insgesamt erteilten Fahrerlaubnisklassen entfielen im Jahr 2018 auf die Fahrerlaubnisklasse B. Während Männer (58 %) und Frauen (42 %) etwa zu gleichen Teilen die Fahrerlaubnis der Klasse B erwarben, wurden nur etwa fünf Prozent der Fahrerlaubnisklassen für Lastkraftwagen (Lkw) an Frauen erteilt.

Weitere Informationen

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen unser Auskunftsdienst der Kraftfahrerstatistik gerne zur Verfügung:

Telefon: +49 461 316-1837
Telefax: +49 461 316-1690

 
Kontaktformular

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg