Navigation und Service

Kontrollgerätkarten

Bitte beachten Sie die Nutzerinformation zu der Produktänderung vom 14. Juli 2017.

Was sind Kontrollgerätkarten?

Bei der Personen- oder Güterbeförderung mit einem Fahrzeug von über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht wird in der Regel ein digitales EG-Kontrollgerät mitgeführt, das die Fahrdaten aufzeichnet. Durch die Kontrolle der Lenk- und Ruhezeiten der Fahrerinnen und Fahrer soll die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht und Leben und Gesundheit des Fahrpersonals geschützt werden.

Zum Betrieb des EG-Kontrollgeräts, nämlich für das berechtigte Speichern und Lesen von aufgezeichneten Daten, gehören vier Kartenarten:

Weitere Informationen zu den Karten finden Sie in der Rubrik "Fragen und Antworten".

Die Kontrollgerätkarten werden seit dem 1. Juli 2005 im Zentralen Kontrollgerätkartenregister (ZKR) gespeichert, unter anderem damit eine Fahrerin beziehungsweise ein Fahrer nicht mehrere Karten besitzen und so die erlaubten Lenkzeiten unbemerkt überschreiten kann. Das Register wird nach drei Gesichtspunkten ausgewertet:

Zahlen im Überblick

Bestand an Fahrerkarten am 1. Januar 20161.575.662
Anteil der weiblichen Fahrerkartenbesitzer am 1. Januar 20162,3 Prozent
Durchschnittliches Alter der Fahrerkartenerwerber im Jahr 201443,8 Jahre

Hinweis: Die Aktualisierung der Tabellen "Erteilungen von EG-Kontrollgerätkarten" ist derzeit nicht planbar. Das durchschnittliche Alter der Fahrerkartenerwerber wird ebenfalls zu einem späteren Zeitpunkt aktualisiert.