Navigation und Service

Güterbeförderung der Jahre 2017 bis 2019

  1. Text
  2. Tabelle Tonnen
  3. Tabelle Tonnenkilometer
  4. Diagramm
  5. PDF-Datei

Erneuter Anstieg der Transportmenge


28. Februar 2019. Im Jahr 2017 erhöhte sich die von deutschen Lastkraftfahrzeugen *) insgesamt transportierte Gütermenge auf 3,162 Milliarden Tonnen (+1,6 %). Die transportweitenabhängige Beförderungsleistung lag mit 313,143 Milliarden Tonnenkilometern knapp unter dem Niveau des Vorjahres (-0,8 %).

Bezüglich der transportierten Gütermenge waren die Zuwächse bei den mineralischen, chemischen und Mineralölerzeugnissen (+3,6 %), den Sekundärrohstoffen und Abfällen (+4,5 %) und den sonstigen Produkten (+3,7 %) überdurchschnittlich stark. Dem steht eine deutliche Verringerung der beförderten Gütermenge bei den Konsumgütern zum kurzfristigen Verbrauch sowie Holzwaren entgegen (-1,9 %).

Hinsichtlich der Beförderungsleistung stellt sich der Rückgang bei den Maschinen, Ausrüstungen und langlebigen Konsumgüter besonders drastisch dar (-5,7 %). Bei den Konsumgütern zum kurzfristigen Verbrauch und Holzwaren sowie bei den Metallen und Metallerzeugnissen liegt die Beförderungsleistung ebenfalls deutlich unter dem Niveau des Vorjahres (-3,6 % beziehungsweise -3,4 %). Abgemildert wurden diese Rückgänge zum Teil durch die Zuwächse bei der Beförderungsleistung für die Erzeugnisse der Land- und Forstwirtschaft sowie Rohstoffe (+2,6 %) und sonstigen Produkte (+1,9 %).

Die Anteile der einzelnen Güterpositionen am gesamten Transportaufkommen haben sich gegenüber den Vorjahren kaum verändert. Nach wie vor machen die drei Gütergruppen der Erzeugnisse der Land- und Forstwirtschaft sowie Rohstoffe (35,2 %), mineralischen, chemischen und Mineralölerzeugnisse (19,6 %) und Konsumgüter zum kurzfristigen Verbrauch (14,0 %) gut zwei Drittel der gesamten Transportmenge aus. Fortgesetzt hat sich zudem der Anstieg der sonstigen Produkte, zu denen im Wesentlichen Post und Pakete zählen, auf nunmehr einen Anteil von 13,5 Prozent.

Die durchschnittliche Versandweite betrug im Binnenverkehr 89 Kilometer (Vorjahr: 91 km) womit der Abwärtstrend der vergangenen Jahre weiter fortgesetzt wird. Dies gilt auch für den internationalen Verkehr, wo sich die mittlere Versandweite auf 332 Kilometer (Vorjahr: 350 km) verringerte. Im Durchschnitt wurden die Erzeugnisse der Land- und Forstwirtschaft sowohl im internationalen als auch im Binnenverkehr über die geringsten Distanzen transportiert (210 km beziehungsweise 44 km). Die mit Abstand weitesten Strecken wurden im internationalen Verkehr mit Maschinen, Ausrüstungen und langlebigen Konsumgütern zurückgelegt (463 km). Im Binnenverkehr wurden im Mittel die Konsumgüter zum kurzfristigen Verbrauch und Holzwaren über die weitesten Strecken transportiert (153 km).

*) Lastkraftwagen (Lkw) mit mehr als 3,5 Tonnen (t) Nutzlast und Sattelzugfahrzeuge.

Beförderte Gütermenge durch deutsche Lastkraftfahrzeuge in 1.000 Tonnen in den Jahren 2017 und 2016
Güterposition
(zusammengefasste
NST 2007-Abteilungen)
Binnen-
verkehr
2017
Binnen-
verkehr
2016
Verän-
derung
in %
Gesamt-
verkehr
2017
Gesamt-
verkehr
2016
Verän-
derung
in %
1 Erzeugnisse der Land- und Forstwirt-
schaft, Rohstoffe
1.092.345,5 1.087.371,9 / 1.114.252,8 1.108.808,6 /
2 Konsumgüter zum kurzfristigen
Verbrauch
419.372,1 426.356,8 / 444.132,1 452.704,5 -1,9
3 Mineralische, chemische und
Mineralölerzeugnisse
588.493,5 566.733,9 +3,8 618.211,2 596.698,6 +3,6
4 Metalle und Metallerzeugnisse 125.665,2 122.220,7 / 136.192,0 132.363,0 /
5 Maschinen und Ausrüstungen,
langlebige Konsumgüter
145.882,7 143.784,1 / 155.690,1 154.580,6 /
6 Sekundärrohstoffe, Abfälle 261.405,3 249.710,5 +4,7 267.499,6 256.088,4 +4,5
7 Sonstige Produkte 403.581,8 389.782,6 +3,5 425.803,2 410.575,3 +3,7
Insgesamt 3.036.746,1 2.985.960,5 +1,7 3.161.781,1 3.111.819,0 +1,6

Erläuterungen


Beförderungsleistung deutscher Lastkraftfahrzeuge in Mio. Tonnenkilometer in den Jahren 2017 und 2016
Güterposition
(zusammengefasste
NST 2007-Abteilungen)
Binnen-
verkehr
2017
Binnen-
verkehr
2016
Verän-
derung
in %
Gesamt-
verkehr
2017
Gesamt-
verkehr
2016
Verän-
derung
in %
1 Erzeugnisse der Land- und
Forstwirtschaft, Rohstoffe
47.874,2 46.646,5 +2,6 52.468,9 51.120,9 +2,6
2 Konsumgüter zum kurzfristigen
Verbrauch
64.272,3 65.839,4 -2,4 73.439,6 76.200,8 -3,6
3 Mineralische, chemische und
Mineralölerzeugnisse
48.591,6 48.739,4 / 58.918,5 59.424,4 /
4 Metalle und Metallerzeugnisse 17.056,7 17.695,8 -3,6 20.578,6 21.304,7 -3,4
5 Maschinen und Ausrüstungen,
langlebige Konsumgüter
19.845,2 20.455,4 -3,0 24.389,7 25.853,3 -5,7
6 Sekundärrohstoffe, Abfälle 17.513,4 17.054,6 +2,7 18.948,9 18.640,6 /
7 Sonstige Produkte 56.508,7 55.244,7 +2,3 64.399,0 63.223,9 +1,9
Insgesamt 271.662,0 271.675,7 / 313.143,1 315.768,6 -0,8

Erläuterungen


Diagramm: Mittlere Versandweite nach Güterpositionen von 2016 bis 2017

Veröffentlichungen zum Herunterladen

Weitere statistische Zusammenstellungen oder Datenformate werden nur auf Anfrage als kostenpflichtige Auftragsarbeit angeboten.

Weitere Informationen

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen unser Auskunftsdienst der Güterkraftverkehrsstatistik deutscher Fahrzeuge gerne zur Verfügung:

Telefon: +49 461 316-1783
Telefax: +49 461 316-2810

 
Kontaktformular

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg