Navigation und Service

Verkehrsaufkommen der Jahre 2016 bis 2018

Bitte beachten Sie die Nutzerinformation zu der Produktänderung vom 16. April 2019

  1. Text
  2. Tabelle Transportmenge
  3. Tabelle Beförderungsleistung
  4. Diagramm
  5. PDF-Datei

Erneute Zunahme der Transporte


19. März 2019. Im Jahr 2017 erhöhte sich die von deutschen Lastkraftfahrzeugen *) insgesamt transportierte Gütermenge auf 3,162 Milliarden Tonnen (arbeitstäglich +2,8 %). Die transportweitenabhängige Beförderungsleistung betrug insgesamt 313,143 Milliarden Tonnenkilometer und erreichte damit bei arbeitstäglicher Betrachtung das Niveau des Vorjahres. Aufgrund der geringeren Anzahl an Arbeitstagen im Jahr 2017, erfolgt der Vorjahresvergleich auf Basis der arbeitstäglichen Werte. Für 2016 sind es 254 und für 2017 sind es 251 Arbeitstage, die in die Berechnung einfließen.

Im bedeutendsten Marktsegment, dem Binnenverkehr, steigt das Güteraufkommen auf 3,037 Milliarden Tonnen (arbeitstäglich +2,9 %). Damit setzte sich der Trend der letzten Jahre weiter fort. Überdurchschnittlich stark war hierbei die Zunahme im mittleren Entfernungsbereich, dem Regionalbereich des Binnenverkehrs (arbeitstäglich +4,3 %), aber auch im Nahbereich des Binnenverkehrs (arbeitstäglich +3,0 %). Auch bei der entfernungsabhängigen Beförderungsleistung war die Zunahme im Regionalbereich (arbeitstäglich +3,7 %) sowie im Nahbereich des Binnenverkehrs (arbeitstäglich +3,2 %) besonders deutlich.

Im grenzüberschreitenden Verkehr erreichte die Transportmenge mit 113,381 Millionen Tonnen knapp das Niveau des Vorjahres. Auffällig ist hierbei die Verringerung der Beförderungsleistung. Diese lag mit 39,821 Milliarden Tonnenkilometern klar unter dem Wert des Vorjahres (arbeitstäglich -5,1 %).

Deutlich zulegen konnten hingegen die Kabotagetransporte. Die beförderte Gütermenge stieg hier auf 11,654 Millionen Tonnen (arbeitstäglich +18,9 %). Damit konnte der starke Rückgang des Vorjahres zu großen Teilen wieder kompensiert werden.

Die gewerblichen Transporte stiegen erneut an und erreichten 2,444 Milliarden Tonnen (arbeitstäglich +4,1 %), die transportweitenabhängige Beförderungsleistung lag mit 273,536 Milliarden Tonnenkilometern bei arbeitstäglicher Betrachtung leicht über dem Vorjahresniveau (+0,9 %). Im Jahr 2017 entfielen 22,7 Prozent des Transportvolumens und 12,6 Prozent der Beförderungsleistung auf den Werkverkehr.

*) Lastkraftwagen (Lkw) mit mehr als 3,5 Tonnen Nutzlast und Sattelzugfahrzeuge.

Gesamtübersicht zum Gütertransport deutscher Lastkraftfahrzeuge in 1 000 Tonnen im Jahr 2017
Hauptverkehrsbeziehung und
Entfernungsbereich
Transportmenge
2017
in 1.000 t
Arbeitstägliche
Veränderung
gegenüber 2016
in %
Arbeitstägliche
Veränderung
gegenüber 2015
in %
Arbeitstägliche
Veränderung
gegenüber 2014
in %
Binnenverkehr 3.036.746,1 +2,9 +5,6 +4,3
Nahbereich (bis 50 km) 1.746.835,8 +3,0 +7,0 +2,8
Regionalbereich (51 - 150 km) 727.907,4 +4,3 +5,9 +7,9
Fernbereich (151 km und mehr) 562.002,8 X +1,0 +4,3
Grenzüberschreitender Verkehr 113.381,4 X X X
Kabotage 11.653,6 +18,9 X X
Insgesamt 3.161.781,1 +2,8 +5,4 +4,0
Gewerblicher Verkehr 2.444.212,6 +4,1 +8,5 +8,6
Werkverkehr 717.568,5 X -3,8 -9,0
Anzahl der berücksichtigten Arbeitstage 251 254 254 252

Erläuterungen


Gesamtübersicht zum Gütertransport deutscher Lastkraftfahrzeuge in Millionen Tonnenkilometern im Jahr 2017
Hauptverkehrsbeziehung und
Entfernungsbereich
Beförderungs-
leistung
2017
in Mio. tkm
Arbeitstägliche
Veränderung
gegenüber 2016
in %
Arbeitstägliche
Veränderung
gegenüber 2015
in %
Arbeitstägliche
Veränderung
gegenüber 2014
in %
Binnenverkehr 271.662,0 +1,2 +2,0 +3,7
Nahbereich (bis 50 km) 33.187,8 +3,2 +8,6 +6,0
Regionalbereich (51 - 150 km) 65.539,7 +3,7 +5,2 +7,1
Fernbereich (151 km und mehr) 172.934,5 X X +2,0
Grenzüberschreitender Verkehr 39.821,4 -5,1 -7,1 -11,8
Kabotage 1.659,7 X X X
Insgesamt 313.143,1 X X +1,4
Gewerblicher Verkehr 273.536,0 +0,9 +1,7 +3,3
Werkverkehr 39.607,2 -3,0 -6,0 -10,0
Anzahl der berücksichtigten Arbeitstage 251 254 254 252

Erläuterungen


Diagramm: Gütertransport deutscher Lastkraftfahrzeuge von 2008 bis 2017

Veröffentlichungen zum Herunterladen

Weitere statistische Zusammenstellungen oder Datenformate werden nur auf Anfrage als kostenpflichtige Auftragsarbeit angeboten.

Weitere Informationen

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen unser Auskunftsdienst der Güterkraftverkehrsstatistik deutscher Fahrzeuge gerne zur Verfügung:

Telefon: +49 461 316-1783
Telefax: +49 461 316-2810

 
Kontaktformular

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg