Navigation und Service

Verkehrsaufkommen der Jahre 2016 bis 2019

Bitte beachten Sie die Nutzerinformation zu der Produktänderung vom 16. April 2019

  1. Text
  2. Tabelle Transportmenge
  3. Tabelle Beförderungsleistung
  4. Diagramm
  5. PDF-Datei

Transportmenge auf neuem Höchststand


17. September 2019. Im Jahr 2018 erhöhte sich die von deutschen Lastkraftfahrzeugen *) insgesamt transportierte Gütermenge erneut und erzielte 3,201 Milliarden Tonnen (t) (arbeitstäglich +0,8 %). Der Langzeithöchstwert aus dem Jahre 2000 (3,181 Millionen (Mio.t) wurde damit übertroffen. Auch die transportweitenabhängige Beförderungsleistung nahm nochmals zu. Sie erreichte 2018 insgesamt 316,767 Milliarden Tonnenkilometer (tkm) (arbeitstäglich +0,8 %), blieb aber noch unter dem Höchstwert von 2007 (343,438 Mio. tkm). Diese Entwicklung wurde maßgeblich vom Wachstum des gewerblichen Binnenverkehrs beeinflusst.

Im bedeutendsten Marktsegment, dem Binnenverkehr, stieg das Güteraufkommen auf 3,078 Milliarden Tonnen (arbeitstäglich +1,0 %). Damit setzte sich der Trend der letzten Jahre weiter fort. Überdurchschnittlich stark stieg hierbei die Transportmenge im Fernbereich (arbeitstäglich +2,1 %). Im Regional- und Nahbereich gab es im Vergleich zum Vorjahr keine Veränderung. Die transportweitenabhängige Beförderungsleistung im Binnenverkehr stieg damit insgesamt auf 276,147 Milliarden Tonnenkilometer (arbeitstäglich +1,2 %) und im Fernbereich auf 176,1 Milliarden Tonnenkilometer (arbeitstäglich +1,4 %).

Im grenzüberschreitenden Verkehr erreichte die Transportmenge 111,647 Millionen Tonnen. Im mehrjährigen Trend bleibt die Transportmenge etwa auf dem gleichen Niveau, während die Beförderungsleistung abnehmende Tendenz zeigt. Gleiches gilt für die Kabotagetransporte.

Weiterhin zunehmend sind die gewerblichen Transporte. Sie erreichten 2018 mit 2,489 Milliarden Tonnen (arbeitstäglich +1,4 %) den bisherigen Höchstwert. Die transportweitenabhängige Beförderungsleistung stieg auf insgesamt 277,042 Milliarden Tonnenkilometer (arbeitstäglich +0,9 %). Gleichzeitig sank die Transportmenge im Werkverkehr weiter (arbeitstäglich -1,2 %), wodurch sich der Trend der letzten Jahre fortsetzte. 2018 entfielen noch 22,2 Prozent des Transportvolumens und 12,5 Prozent der transportweitenabhängigen Beförderungsleistung auf den Werkverkehr.

*) Lastkraftwagen (Lkw) mit mehr als 3,5 Tonnen (t) Nutzlast und Sattelzugfahrzeuge.

Gesamtübersicht zum Gütertransport deutscher Lastkraftfahrzeuge in 1.000 Tonnen im Jahr 2018
Hauptverkehrsbeziehung und
Entfernungsbereich
Transportmenge
2018
in 1.000 t
Arbeitstägliche
Veränderung
gegenüber 2017
in %
Arbeitstägliche
Veränderung
gegenüber 2016
in %
Arbeitstägliche
Veränderung
gegenüber 2015
in %
Binnenverkehr 3.078.216,9 +1,0 +3,9 +6,6
Nahbereich (bis 50 km) 1.765.252,6 / +3,7 +7,7
Regionalbereich (51 - 150 km) 736.977,6 / +5,2 +6,8
Fernbereich (151 km und mehr) 575.986,7 +2,1 +2,9 +3,1
Grenzüberschreitender Verkehr 111.647,0 / -2,9 /
Kabotage 11.025,9 / / /
Insgesamt 3.200.889,8 +0,8 +3,7 +6,3
Gewerblicher Verkehr 2.488.909,0 +1,4 +5,5 +10,0
Werkverkehr 711.980,7 -1,2 -2,3 -5,0
Anzahl der berücksichtigten Arbeitstage 252 251 254 254

Erläuterungen


Gesamtübersicht zum Gütertransport deutscher Lastkraftfahrzeuge in Millionen Tonnenkilometern im Jahr 2018
Hauptverkehrsbeziehung und
Entfernungsbereich
Beförderungs-
leistung
2018
in Mio. tkm
Arbeitstägliche
Veränderung
gegenüber 2017
in %
Arbeitstägliche
Veränderung
gegenüber 2016
in %
Arbeitstägliche
Veränderung
gegenüber 2015
in %
Binnenverkehr 276.146,7 +1,2 +2,5 +3,2
Nahbereich (bis 50 km) 33.525,6 / +3,8 +9,2
Regionalbereich (51 - 150 km) 66.549,0 / +4,9 +6,4
Fernbereich (151 km und mehr) 176.072,1 +1,4 +1,3 +1,0
Grenzüberschreitender Verkehr 39.088,3 / -7,3 -9,2
Kabotage 1.531,6 / / -13,8
Insgesamt 316.766,5 +0,8 +1,1 +1,4
Gewerblicher Verkehr 277.042,0 +0,9 +1,7 +2,6
Werkverkehr 39.724,5 / -3,1 -6,1
Anzahl der berücksichtigten Arbeitstage 252 251 254 254

Erläuterungen


Diagramm: Gütertransport deutscher Lastkraftfahrzeuge von 2009 bis 2018

Weitere Informationen

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen unser Auskunftsdienst der Güterkraftverkehrsstatistik deutscher Fahrzeuge gerne zur Verfügung:

Telefon: +49 461 316-1783
Telefax: +49 461 316-2810

 
Kontaktformular

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg