Navigation und Service

Nutzerinformationen zum Produktprogramm 2013

Nutzerinformation vom Oktober 2013: Verkehr deutscher Lastkraftfahrzeuge

Das Statistikverfahren zur Statistik "Verkehr deutscher Lastkraftfahrzeuge" wird grundlegend überarbeitet. Verzögerungen bei den unten angegebenen Veröffentlichungen sind daher möglich. Die Verfahrensumstellung soll in 2015 realisiert sein.

Nutzerinformation vom Januar 2013: Gesamtverkehr europäischer Lastkraftfahrzeuge - Jahresergebnisse 2011

Die Veröffentlichung des statistischen Produkts - Gesamtverkehr europäischer Lastkraftfahrzeuge - Jahresergebnisse 2011, VE 1 - wird ersatzlos gestrichen.
Im Jahr 2014 wird die Produktreihe mit Veröffentlichung des Berichtsjahres 2012 fortgesetzt.

Nutzerinformation vom Januar 2013: Fahrzeugstatistik allgemein

Die Zulassungsstatistiken gehören zu den begehrtesten Informationen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA). Die täglichen Internetzugriffe und individuellen Anfragen und Aufträge steigen weiter an. Dies verpflichtet uns um so mehr, kontinuierlich kundenorientierte Optimierungen durchzuführen. Aber auch gesetzliche Veränderungen beeinflussen unser Veröffentlichungsprogramm.

Hinweise zu den Fahrzeugstatistiken ab 2013:

  • Umweltrelevante Fahrzeugdaten sind bei unseren Nutzern zunehmend gefragt. Deshalb erscheint im April 2013 erstmals das neue Umweltprodukt („FZ14“). Neben Kraftstoffart und CO2-Ausstoß werden weitere Auswertungsmerkmale aufgenommen: Stickoxide (NOx), Dieselpartikel und Fahrgeräusch. Neben den alternativen Antriebsarten Elektro, Gas und Hybrid werden künftig auch Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge gesondert ausgewiesen. Aufbereitet werden die Daten auch auf Marken- und Modellebene.
  • Im Segment „Geländewagen“ werden zukünftig nur noch die „echten“ Geländewagen mit entsprechender Typgenehmigung (M1G) ausgewiesen, z. B. der Jeep Wrangler. Die übrigen Modelle mit „Offroad-Charakter“ (z. B. BMW X1) bilden ein neues Segment: SUVs.
  • Optimierte Prozesse und Systematiken ermöglichen nunmehr eine trennscharfe Abgrenzung aller Marken (z. B. BMW und Mini; siehe gesonderte Nutzerinformation).
  • Eine trennscharfe Ausweisung aller Modellreihen wird im Laufe des Jahres realisiert (z. B. Audi A6/A7 und VW Golf/Jetta; siehe gesonderte Nutzerinformation).
  • Wegen unvollständiger Angaben der Hersteller zur Aufbauart werden Fahrzeugaufbauarten nur noch in speziellen Tabellen ausgewiesen. Dort wird gesondert auf die Problematik aufmerksam gemacht.
  • Bei Auswertungen nach Herstellern und Handelsnamen (FZ 2 und FZ 4) wird zukünftig auf die Gliederung nach Hubraumklassen verzichtet. Die Fahrzeugtypen werden somit nutzerfreundlich - zusammengefasst - dargestellt.
  • Die wichtigsten Bestandszahlen der Personenkraftwagen (Pkw) auf einen Blick werden erstmals im Februar 2013 im Bestandsbarometer, vergleichbar mit dem Neuzulassungsbarometer, veröffentlicht.

Nutzerinformation vom Januar 2013: Marken, Modelle und Segmente

Die Ausweisung von Pkw-Marken und -Modellreihen stand immer wieder in der Kritik unserer Nutzer. Herstellerbezogene individuelle Fragmente der Fahrzeug-Identifikationsnummern (FIN) ließen bisher nicht in allen Fällen trennscharfe Abgrenzungen zu. Optimierte Prozesse und Systematiken ermöglichen künftig eine getrennte Ausweisung der bisherigen Problemfälle, bei den Marken ab dem 01.01.2013 und bei den Modellreihen im Laufe des Jahres 2013:

Marken, Modellreihen und Segmente


Marken:
BMW/Mini
Chrysler/Jeep/Dodge
Nissan/Infiniti
Renault/Dacia
Toyota/Lexus


Modellreihen:
Alfa159/Brera/GTV/Spider
AudiA6/A7
ChevroletKalos/Aveo
FiatUlysse/Scudo sowie Bravo/Brava
PorscheBoxter/Cayman
RenaultMaster/Nissan Interstar
SsangyongKorando, Actyon
SeatAltea, Toledo, Leon sowie Ibiza, Cordoba
ToyotaAvensis, Carina sowie Yaris/Daihatsu Charade
VWGolf/Jetta

Des Weiteren wird das Segment „Geländewagen“ zukünftig geteilt. Es verbleiben nur noch die „echten“ Geländewagen in diesem Segment. Dies sind Pkw-Modelle, die eine entsprechende Typgenehmigung „M1G“ aufweisen (z. B. Jeep Wrangler). Alle übrigen - im Allgemeinen etwas kleineren - Fahrzeuge erscheinen in dem neuen Segment „SUVs (z. B. BMW X1). Weitere Informationen finden Sie in den Methodischen Erläuterungen.

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg