Navigation und Service

Nutzerinformation vom 1. März 2019: Fahrzeugzulassungen

Gemäß Pkw-Energieverbrauchskennzeichnungsverordnung (Pkw-EnVKV) sind alle neuen Personenkraftwagen (Pkw) anhand ihres Gewichts und ihrer tatsächlichen CO2-Emission über einen Vergleich mit einem Referenzwert den CO2-Effizienzklassen G (wenig effizient im Sinne der Pkw-EnVKV) bis A+ (sehr effizient im Sinne der Pkw-EnVKV) zuzuordnen. Maßgeblich dafür war bisher der für ein Fahrzeug im Rahmen der Kraftstoffverbrauchs- und Emissionsmessung gemäß dem Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ) gemessene CO2-Wert.

Bis zur Überarbeitung der Pkw-EnVKV durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zur Ablösung des NEFZ und Anpassung an die Worldwide harmonized Light-duty vehicles Test Procedure (WLTP) wird dagegen bei Fahrzeugen, deren Emissionen bereits nach neuen Prüfverfahren ermittelt wurden, der aus dem gemessenen WLTP-CO2-Wert im Rahmen eines festgelegten Korrelationsverfahrens ermittelte NEFZ-Wert zur Berechnung der Effizienzklasse genutzt. In der Regel bedingt die Nutzung der korrelierten NEFZ-Werte auch eine schlechtere CO2-Effizienz.

Hier finden Sie weitere Nutzerinformationen zum Produktprogramm.

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg