GSB 7.1 Standardlösung

Navigation und Service

Seiteninhalt

Benennung Technischer Dienste

Technische Dienste führen genehmigungsrelevante Produktprüfungen und Bewertungen von Qualitätsmanagementsystemen durch.

Die Aufgabe der Benennung Technischer Dienste wird am Dienstsitz Dresden des KBA wahrgenommen.

Rolle der Technischen Dienste im KBA-Typgenehmigungsverfahren (Bild hat eine Langbeschreibung)
Quelle:KBA

Im Benennungsverfahren wird die Kompetenz bestätigt,

Technischer Dienst A, B, D (Prüflabore)

Prüfungen durchzuführen oder zu beaufsichtigen und Prüfberichte für das Typgenehmigungsverfahren/die CoP-Produkt-Überprüfung des KBA zu erstellen. Die Bewertung erfolgt unter Anwendung der Norm DIN EN ISO/IEC 17025 und/oder DIN EN ISO/IEC 17020.

Technische Dienst C (Zertifizierungsstelle)

zu beurteilen, in wie weit ein Qualitätsmanagementsystem den genehmigungsrelevanten Anforderungen entspricht und entsprechende Bescheinigungen für das Typgenehmigungsverfahren/die CoP-System-Überprüfung des KBA zu erstellen.

Die Bewertung erfolgt unter Anwendung der Norm DIN EN ISO/IEC 17021-1.

Im Zusammenhang mit der EG-Fahrzeuggenehmigungsverordnung erfolgt eine Anerkennung Technischer Dienste. Die Anerkennung ist gleichbedeutend mit der Benennung.

Verbunden mit der Benennung (Anerkennung) ist die Notifizierung der Technischen Dienste bei der Kommission der EU bzw. dem UN/ECE-Sekretariat. Außerdem werden die benannten Technischen Dienste auf der KBA-Internetseite veröffentlicht.

Hinweis zur Verwendung von Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Das KBA verwendet auf seiner Internetseite ausschließlich technisch notwendige Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit der Nutzung dieser Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

OK