Navigation und Service

Typgenehmigungserteilung

Voraussetzungen zur Erteilung einer Typgenehmigung sind in aller Regel:

In wenigen Fällen (z. B. Ausnahmegenehmigungen für Lagerfahrzeuge und nach der Richtlinie 97/68/EG) müssen Besonderheiten beachtet werden. Diese sind unter „Speziellen Genehmigungen“ zusammengefasst.

Auf Grund einer Klarstellung der EU-Kommission zur Durchführungsverordnung (EU) Nr. 901/2014, die an alle Typgenehmigungsbehörden in Europa gerichtet ist, ergibt sich, dass auch "EURO 4"-Fahrzeuge der Klassen L2e-U, L6e-B, L3e-AxE und L3e-AxT nur bis zum 31.12.2020 zulassungsfähig sind.
Somit ist das Verzeichnis zur Systematisierung von Kraftfahrzeugen und ihren Anhängern (SV 1) anzupassen. Die mit der 22. KBA Bekanntmachung eingeräumte Anmerkung zum Abschnitt Id im Teil A 2 für L-Fahrzeuge zu den Emissionsklassen 1420, 1431, 1432, 1433, 1463 und 1464 muss ab sofort aufgehoben werden. In der Referenztabelle wurde die bisherige Erstzulassungsfrist "31.12.2024" in "31.12.2020" berichtigt. Um Beachtung wird gebeten.
Die Bekanntmachung zum SV 1 wird zu Beginn des Jahres 2021 versendet.

Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Erteilung von Typgenehmigungen finden Sie hier.

Interessierte, die weder Genehmigungsinhaber noch benannter Technischer Dienst werden wollen, finden hier Antworten auf häufig gestellte Fragen oder nehmen auf diesem Weg Kontakt zum KBA auf: 412Administration@kba.de

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg