Navigation und Service

Ihre Führerscheindaten?

Auskunft aus dem Zentralen Fahrerlaubnisregister

Beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • In dem Register sind die Daten gespeichert, die auf den seit 1. Januar 1999 in Deutschland ausgestellten Führerscheinen (Plastikkarten im Scheckkartenformat) abgedruckt sind.
  • Bei Verlust eines Führerscheines oder sonstigen Führerscheinangelegenheiten holt sich Ihre örtliche Führerscheinstelle/Fahrerlaubnisbehörde (beim Straßenverkehrsamt Ihrer Stadt bzw. Ihrer Gemeinde) die Führerscheindaten selbst online aus dem Register.
  • Daten zu Altführerscheinen, die vor 1999 ausgestellt wurden (grau, rosa, DDR), sind nicht im Register enthalten. Sie liegen bei der Führerscheinstelle vor, die den Führerschein ausgestellt hat bzw. bei der jetzt örtlich zuständigen Führerscheinstelle und sind bei Bedarf dort zu beantragen.

Falls Sie Informationen zu Ihren Punkten, Fahrverboten, Entzug der Fahrerlaubnis usw. wünschen, benötigen Sie eine Auskunft aus dem Fahreignungsregister (FAER).

Wir erteilen Ihnen auf Antrag unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Eintragungen. 

Online-Registerauskunft

Online-Auskunft aus dem Zentralen Fahrerlaubnisregister

Gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wird darauf hingewiesen, dass für evtl. Rückfragen die Antragsdaten und das Aktenzeichen für die Dauer von sechs Monaten ab Auskunftserteilung gespeichert werden.
Anschließend werden die Daten gelöscht.

Weitere Informationen bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten durch das KBA finden Sie unter Datenschutz.

Nachfolgend stehen Ihnen zwei Anleitungen (Smartphone oder Computer) für die Online-Registerauskunft bereit:

Registerauskunft auf dem Postweg

  • mit Ihren Personendaten und einer amtlich beglaubigten Unterschrift oder
  • mit Ihren Personendaten, Ihrer persönlichen Unterschrift und der Kopie Ihres gültigen Personalausweises (Vorder- und Rückseite) oder Reisepasses

an das Kraftfahrt-Bundesamt, Referat 24, 24932 Flensburg.

Gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) wird darauf hingewiesen, dass für evtl. Rückfragen die Antragsdaten und das Aktenzeichen für die Dauer von sechs Monaten ab Auskunftserteilung gespeichert werden.
Anschließend werden die Daten gelöscht.

Weitere Informationen bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten durch das KBA finden Sie unter Datenschutz.

Diese Seite

© Kraftfahrt-Bundesamt, Flensburg